Presse

Neue Perforierpresse der SCHÄFER Lochbleche

Seit dem 23.11.2022 wird sie montiert – die neue Breitpresse für den Geschäftsbereich SCHÄFER Lochbleche, aus dem Hause des belgischen Herstellers Soenen.
Ein erster Schritt zum Ausbau und zur Erweiterung des Maschinenparks ist somit getan, die erreichte Modernisierung trägt den Anforderungen eines stetig wachsenden und sich wandelnden Marktes Rechnung.


Eine Investition in die Zukunft

Mittels der 500 Tonnen Soenen-Breitpresse, dem Konzept des aktiven Niederhalters, in Verbindung mit einer ausgereiften Werkzeugtechnologie, eröffnen sich neue Möglichkeiten, um den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Ebenfalls mit zum neuen Konzept gehören eine neue Vorrichtanlage und eine neue Besäumanlage. Die schon immer sehr gute Planebenheit der Lochbleche von SCHÄFER kann hierdurch nochmals weiter verbessert werden und das Besäumen auf Maß, auch bei engen Toleranzen, steigert die Wettbewerbsfähigkeit.

Mehrreihige Werkzeuge in einem größeren Ausmaß als bisher, sichern eine kostengünstige und durch den aktiven Niederhalter werkzeugverschleißarme Produktion. Ein neuartiges Kammschieberkonzept erlaubt "wildere" und designoptimierte Lochungen direkt von der Breitpresse.

Vor dem automatischen Abstapeln durchlaufen die Lochbleche selbstverständlich, wie bei SCHÄFER immer der Fall, die neue Richtanlage, so dass optimal planebene Lochbleche am Ende des Produktionsprozesses herauskommen.

Weitere Informationen

Kontakt

Thomas Schmidt